« Antigrün: Grund Nr.1 "Die Grünen Sozialisten"Rien ne va plus! »

Der Fluch der Schwarzen Witwe

26.06.14

Permalink 10:36:00 von web317, Kategorien: BRD

Der Fluch der Schwarzen Witwe

Ein schwarzer Schatten liegt seit nunmehr fast neun Jahren über Deutschland. Neun Jahre des permanenten Niedergangs. Neun Jahre voller „Endsieg Propaganda“, Gleichschaltung in den Medien und permanenter Statistik Lügen. Kreativität ist nur noch beim Erfinden neuer Steuern und Abgaben erlaubt. Das gebetsmühlenartig propagierte Wachstum ist in Wahrheit nur noch der Verzehr von Werten, die vor vielen Jahren von Anderen geschaffen wurden. Das von unseren Eltern und Großeltern nach dem Krieg neu aufgebaute Land, saugt sich selbst aus. Mir ist es ein Rätsel, wie es Angela Merkel gelingen konnte, den Deutschen unwidersprochen neun lange Jahre vorzugaukeln, dass in diesem Land alles in bester Ordnung sei und wir in eine positive Zukunft steuern.

...

Die Staatsfinanzen bis hinunter in die kleinsten Gemeinden sind dermaßen zerrüttet, dass Konkursverschleppung noch ein viel zu mildes Wort wäre. Trotzdem wird ständig noch was drauf gesetzt, um wirklich jeden im hintersten Winkel der Republik mit den „Segnungen“ des sozialen Staates zu beglücken. Der Staat betreibt seit 40 Jahren nichts Anderes als Wechselreiterei und Volksbetrug. In einer Zeit, in der ein ebenso grottenschlechter Finanzminister Wolfgang Schäuble die höchsten jemals erzielten Steuereinnahmen vermeldet, steigen gleichzeitig die öffentlichen Schulden ins Unermessliche. Die publizierten Summen sind inzwischen so groß, dass sie jede Vorstellungskraft von großen Teilen der bildungspolitisch zwangsverblödeten Bevölkerung längst völlig übersteigen. Diese Schulden jemals zurück zu zahlen ist nicht nur absolut unrealistisch sondern schlicht unmöglich. Trotzdem feiert man sich im Parlament für einen Schuldenstop, der angeblich irgendwann in der Zukunft stattfinden soll. Dumm nur, dass bisher keine einzige Regierung das erreicht hat, was da lauthals versprochen wird.

Deutschland hat dank dieser Bundeskanzlerin völlig abgewirtschaftet. Aussagen wie der gern genommene Satz „uns geht es im Gegensatz zu anderen Ländern doch noch gut“, sind eine schallende Ohrfeige für jeden fleißigen und ehrlichen Menschen in diesem Land. Gut geht es vor Allem den Politstatisten in Berlin, die ohne jede Hemmung in die Staatskasse greifen. Wenn Angela Merkel zu einem pseudo Termin nach Brasilien fliegt, um sich hinterher mit halbnackten Fussball-Gladiatoren in der Kabine ablichten zu lassen, kostet das den Steuerzahler läppische 300.000 Euro und bringt einer Kanzlerin Prestige, die rein gar nichts Produktives für dieses Land tut.

Deutschland erstarrt völlig in Lethargie und Konsumwahn. Merkwürdigerweise reagieren die noch übrig gebliebenen Stützen der Gesellschaft nicht darauf und halten den staatlichen Plünderern sogar gerne noch die andere Wange und die offene Geldbörse hin.

Den Fluch der schwarzen Witwe zu beschreiben bereitet mit seelische Schmerzen. Schmerzen deswegen, weil er anscheinend ein ganzes Volk befallen hat. Wir nehmen es mit einer unerträglichen Gelassenheit hin, dass man uns am Nasenring durch die Arena der europäischen Umverteilungspolitik führt und uns dabei so konsequent die Taschen leer macht, dass am Ende für uns nichts mehr übrig bleiben wird außer horrender, generationsübergreifender Schulden. Angela Merkel ist bei dieser Massenenteignung der Dreh- und Angelpunkt. Während sie im Inland den Leuten mit unverhohlener Penetranz vorspielt, die Interessen Deutschlands zu vertreten, ist sie eigentlich nur eine Marionette, die konsequent und beständig die Interessen fremder Nationen und Gruppen vertritt. Eine Marionette, die Deutschland für die Interessen Anderer ausplündert, sinnlose Haftungen für Staaten übernimmt, die niemals zu sanieren sind und auf diese Weise das sauer erarbeitete Geld der Deutschen großzügig in der ganzen Welt verteil.

Anstatt Deutschlands Infrastruktur zu bewahren und diese zukunftsgerecht auszubauen, verfällt das Land. Bildung und Infrastruktur wird zwar von Merkel und Ihren Gehilfen immer wieder gerne angeführt, wenn es darum geht, neue kreative Steuern und Abgaben durchzusetzen. In der Realität wird aber gerade in diesen Bereichen der größte Raubbau an unserer Gesellschaft betrieben. Straßen und Schulen verfallen. Die Anforderungen in den Bildungsplänen werden der negativen Entwicklung bei den Schülern ständig nach unten angepasst. Bildungspolitik wird auf diese Weise zur Volksverdummung. Das Bildungsniveau sinkt. Der Verkehrsinfarkt droht auf vielen Straßen und bringt massive Verluste für die gesamte Volkswirtschaft mit sich. Versteckt wird seitens grüner Politiker bereits zugegeben, dass dies in voller Absicht geschieht.

Eine immer stärker wahrnehmbare Trägheit ergreift Besitz von den Köpfen der Menschen. Brot und Spiele haben Vorrang vor selbständigem Denken. Die modernen Gladiatoren spielen Fußball und Brot gibt es dank sozialer Umverteilung und kollektiver EU Subventionen eh für Alle. Dafür wird Strom wohl bald sanktioniert. Sozialistische Mangelverwaltung wurde hier bereits erfolgreich in die Köpfe der Menschen implantiert. Eigenverantwortung wird einfach an den unfähigen Staat delegiert und von diesem zum weiteren Schaden für das gesamte Land gerne eingefordert. Die Versuchung ist groß, sein leben an den sozialen Staat zu übergeben. Man muss dafür so wenig denken und denken ist nun mal unangenehm, wenn es genügend andere Zerstreuung gibt. Umverteilung findet deshalb allenthalben statt. Neid statt Leistung wurden politisch kultiviert und systematisch in den Köpfen der Menschen verankert. Wer einen Anspruch an den Staat hat, macht sich keinen Kopf mehr darüber, wer den Anspruch letztendlich bezahlt. Der soziale Staat ist anonym. Das ist so gewollt, um erst gar nicht den Geanken an echte Solidarität mit Bedürftigen aufkommen zu lassen. Die schwarze Witwe zeigt sich eben lieber mit den modernen Gladiatoren bei den laufend stattfindenden Spielen in den Kampfarenen der Welt als bei der dringend notwendigen Arbeit für die Zukunft des Landes.

Der staatliche Griff in die Geldbörsen der Bürger wird durch den ständig steigenden Finanzbedarf der Polit-Statisten jedoch immer dreister. Wohin soll das eigentlich führen? Ganze Heerscharen von Deutschen und zugewanderter Sozialflüchtlinge warten darauf, von Merkels Sozial-Zitzen immer mehr Geld abzusaugen. Dass die schwarze Witwe überhaupt erst Milch geben kann, wenn der kleine übrig gebliebene arbeitende Rest der Bevölkerung immer stärker geschröpft wird, ist den Abhängigen der Droge Sozialstaat inzwischen anscheinend völlig egal. So lange der Beamtenstaat für ein Überleben auf Kosten anderer sorgt, ist Merkels Wiederwahl nur reine Formsache. Dabei lebt dieser Staat seit über 40 Jahren auf Pump. Tendenz weiterhin stark steigend. Schattenhaushalte und ungedeckte Versprechen werden konsequent in die Zukunft verlagert. Der „ausgeglichene Haushalt“, den Merkel und Schäuble uns immer wieder versprechen, ist realitätsferner denn je. Wie sollte das auch gehen, wenn keiner spart?

Wir leben heute auf Kosten zukünftiger Generationen. Das ist keine hohle Phrase, das ist schlicht das Ergebnis dilettantischer Merkelpolitik. Wer selbst so Mittelmäßig wie Angela Merkel ist, wird sich niemals Untergebene suchen, die besser sind als sie selbst. Merkel handelte nach diesem Grundsatz von Anfang an äußerst konsequent. Jeder einigermaßen brauchbare Politiker, der ihrem Machtstreben gefährlich werden konnte, verschwand unter irgendwelchen fadenscheinigen Gründen in der politischen Versenkung ohne jemals wieder aufzutauchen. Und das dumme Volk besticht man mit sozialen Almosen, die es vorher selbst einzahlen musste.

Derzeit fällt es auf, dass Angela Merkel eigentlich gar nichts mehr tut. Vermutlich weiß sie längst, dass dieses Land unrettbar verloren ist. Die von vielen prophezeite große Wirtschafts- und Finanzkrise wird dem Normalbürger zwar immer noch konsequent verschwiegen, die Zeichen am Horizont sind aber schon lange nicht mehr zu übersehen. Seit 2008 ist es trotz aller Verzweiflungstaten der Euroretter nicht besser geworden. Die Lage ist schlimmer denn je. Die Retter werden von diesem unaufhaltsamen Strudel, hervorgerufen durch den Papiergeldbetrug der Zentral- und Großbanken, genauso verschlungen werden, wie die angeblich Geretteten. Merkel verschweigt, dass es keine Rettung für irgendwen aus diesem Teufelskreis mehr geben wird. Angela Merkel wird im Sinne der Hochfinanz die Enteignung des gesamten Volkes gnadenlos beschließen, wenn der Tag der großen Abrechnung gekommen ist.

Es dauert vermutlich nicht mehr lang. Dann wird die Maske der schwarzen Witwe fallen. Die Chancen, dies noch zu verhindern sind gering. Es wurden schon viel zu viele Strippen gezogen, als dass dieser Gordische Knoten noch „schmerzlos“ gelöst werden könnte. Die Zerschlagung des Knotens und die Entmachtung der „Parteidemokraten“ in der uns regierenden sozialistischen Einheitspartei aus CDUCSUSPDGRÜNENLINKEN, die allesamt Merkels unsägliche Politik mit verantworten und mit tragen, ist unumgänglich. Neue, freiheitliche Kräfte, Eigenverantwortung und die Rückgabe der Entscheidungsgewalt an die Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden und Städten vor Ort ist unumgänglich, will man den Fluch der schwarzen Witwe endlich brechen.

Der Sozialismus stirbt vor unseren Augen. Wir wussten Alle aus unzähligen gescheiterten Versuchen in der Vergangenheit, dass er niemals funktionieren kann. Beerdigen wir den Sozialismus dieses mal endgültig und beginnen wir damit, ein Deutschland aufzubauen, in dem Freiheit und Eigenverantwortung ganz oben stehen. In dem Leistung sich lohnt und in dem Wohlstand kein politischer Makel ist.

Ein Land in dem jeder seines eigenen Glückes Schmied sein darf und in dem er für Erfolg nicht bestraft wird. Ein Land in dem die Kinder nach ihren Begabungen und Neigungen lernen dürfen, nicht nach planwirtschaftlichen Vorgaben. Ein Land, in dem die Steuern der Bürger wieder den Gemeinden zugute kommen, nicht fremden Staaten und Banken, die sich selbst in Schieflage gebracht haben. Ein Land, in dem Geld wieder einen echten Gegenwert hat und das weder von einer Zentralbank noch vom Staat beliebig manipuliert werden kann. Wir brauchen keinen Vater Staat und keine Mutti Merkel, wenn wir endlich wieder damit anfangen, selbst zu denken und zu handeln. Bringen wir unseren Kindern bei, dass ein Leben ohne staatliche Rundumversorgung und Bevormundung viel lebenswerter ist, als ein Leben als grasendes Schaf auf der sozialistischen Weide. Unsere Eltern und Großeltern haben das Land aufgebaut, indem Sie selbst angepackt haben.

Es wird Zeit, dass wir ihnen nacheifern und den Fluch beenden.

Trackback-Adresse für diesen Eintrag

Trackback-URL (Rechtsklick und Verknüpfungs-/Link-Adresse kopieren)

Noch kein Feedback

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit mit einer Spende. Vielen Dank!

Ich weise Sie ausdrücklich auf mein virtuelles Hausrecht hin

In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu meinen Netzseiten verboten! Für Nutzer und Besucher dieser Seiten gelten ausschließlich meine allgemeinen, im Impressum zu Kenntnisnahme hinterlegten Geschäftsbedingungen. WITHOUT PREJUDICE entsprechend UCC 1-308

SPD-Chef Gabriel bestätigt: Psychiatrisierung und Geheimakten sind ein politisches Mittel !!

Unbedingt ansehen: Dieses Video ist 18 Jahre alt!!!!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Inhalte

"Von allen Erfindungen, die ersonnen wurden, um die arbeitenden Menschen zu betrügen, war keine wirkungsvoller als das Papiergeld."

Jetzt gleich bestellen

Suche

Video-Botschaft an Angela Merkel

Die Deutschenhasser

Strom ist Leben. Wer macht ihn teuer?

XML-Feeds

blog soft