« Das BilliardenkabinetIm Westen nichts Neues: Perspektivlosigkeit statt Aufbruchstimmung »

Der gefährlichste Rollstuhlfahrer der Welt...

12.12.13

Permalink 10:14:00 von web317, Kategorien: BRD, EU

Der gefährlichste Rollstuhlfahrer der Welt...

… ist Dr. Wolfgang Schäuble. Er ist mit den Attributen Ehrgeiz und Verschlagenheit sehr gut beschrieben. Herausragend ist jedoch sein unbändiger Drang nach Macht. Davon scheint er regelrecht besessen zu sein. Für die Erlangung dieser Macht würde er alles tun. Vieles hat er bereits getan, um sein großes Ziel zu erreichen. Dass dabei Deutschland und die Bürger dieses Landes auf der Strecke bleiben, ist für Schäuble nicht relevant.

Die Inszenierung der Koalitionsverhandlungen geht gerade in die entscheidende Phase. Die Abstimmung der SPD Mitglieder über den vorliegenden Koalitionsvertrag endet am Wochenende. Schon über 300.000 SPD Mitglieder haben ihre Stimme abgegeben. Das Ergebnis war schon lange vorher abzusehen. CDU und CSU haben dieses „Meisterwerk“ bereits genehmigt. Geheim bleiben allerdings bis dato die zusätzlich getroffenen Absprachen. Geheim bleibt auch, wer welches Amt bekommt. Angeblich wüssten bisher nur Merkel, Seehofer und Gabriel, wie die Ministerien besetzt werden.

...

Dabei fällt auf, dass es um Wolfgang Schäuble, den schlechtesten Finanzminister aller Zeiten, sehr still geworden ist. Kein Interview das er gibt, kein finanzpolitisches Fettnäpfchen, in das er tritt. Man sieht und hört ihn nicht. Ist das die Ruhe vor dem Sturm?

Vermutlich wird er für 4 weitere Jahre Finanzminister. Eine grauenhafte Vorstellung. Schließlich war Schäuble maßgeblich an der unsäglichsten aller Steuergeldverschwendungen der jüngeren deutschen Geschichte beteiligt. Unter seiner Leitung explodierten die deutschen Staatsschulden. Er war als Finanzminister neben Angela Merkel verantwortlich für die Übernahme gigantischer Bürgschaften und Garantieren zu Lasten der Steuerzahler. Er ist stets die treibende Kraft im Hintergrund. Verschlagen, taktierend und machtgierig. Seine Ideen wurden in Griechenland und Zypern umgesetzt. Beide Länder sind faktisch Pleite, hängen am Tropf der EU. Beide Länder sind vom Wohl und wehe der EU inzwischen völlig abhängig. Souveränität sieht anders aus.

Eigentlich stünde das zweitwichtigste Ministerium nach dem Kanzleramt der SPD, also dem kleineren Koalitionspartner, zu. Es wäre sicher auch kein großes Problem für Merkel, Schäuble in einem anderen Ressort unter zu bringen, wenn man das denn unbedingt wollte. Es gäbe sicher viele Menschen in Deutschland, die den gefährlichsten Rollstuhlfahrer der Welt lieber heute als morgen los wären. Aber Angela Merkel und die Union der Europäischen Umverteiler haben vermutlich völlig andere Pläne.

Auch Merkel ist machtbesessen und verschlagen. Sie braucht diesen skrupellosen Gehilfen, der ohne Skrupel ganze Länder ins Elend stürzt, um ihre ganz persönliche Agenda durchzusetzen.

Die Brisanz der Entscheidung wer das Finanzministerium leiten wird, kann man erst erfassen wenn man weiß, dass der deutsche Finanzminister auch eine alles entscheidende Rolle bei der gerade entstandenen ESM Superbank spielen wird. Er wird dafür zuständig sein, möglichst viel vom deutschen Steuergeld in diesen lizenzbefreiten Bankenmoloch zu verklappen. Danach wird es mit der großen Gießkanne an Pleitebanken in ganz Europa transferiert, wo es auf nimmer wiedersehen verschwindet.

Schäuble, einer der Hauptinitiatoren dieses perfiden Monopoly Spiels, arbeitet schon seit Jahren auf sein eigentliches Ziel hin. Er wird sich jetzt nicht noch auf der Zielgeraden von einem SPD Mann abfangen oder von Merkel einfach abservieren lassen. Dazu ist er zu verbissen und viel zu ehrgeizig. Dazu war er ein zu treuer Vasall. Es gibt zuviel für ihn zu gewinnen.

Mit einem Eigenkapital von 700 Milliarden Euro ist die ESM Bank zweifelsohne die mit Abstand größte Bank der Welt. Kaum ein Deutscher ist sich dabei dessen bewusst, welche Gefahr für seine persönliche Freiheit, seinen Wohlstand und seine Zukunft von dieser EU-Megabank wirklich ausgeht. Auch wenn man uns Bürgern glauben machen wollte, es ginge bei der Gründung des ESM um die Rettung des Euro, um die Rettung Europas und um die Rettung europäischer Staaten. All die schönen Worte, all die geschliffenen Floskeln und Reden waren nichts weiter feiste Lügen um uns weich zu kochen. Alles war nur eine gut inszenierte Täuschung für das Publikum, die jubelnde, alles zahlende Masse von nichtsahnenden Bürgern. Ähnlich eines genialen Illusionisten, der auf der Bühne Menschen, Tiere und Gebäude einfach verschwinden lässt, wird der ESM unseren Wohlstand im Handstreich verschwinden lassen. Und das Volk jubelt über den gelungenen Zaubertrick ohne zu merken, dass hier Taschenspieler am Werk sind. Alles geschieht doch nur zu unserem Besten. Für das erstrebenswerte Ziel, das man uns seit Jahren vorgaukelt.

Das Ziel soll angeblich die „Überwindung der europäischen Nationalstaaten“ also die Aufgabe der nationalstaatlichen Souveränität und Unabhängigkeit sein. So etwas klingt wirklich sehr schön. Gemeint ist damit allerdings die Umwandlung in ein Europa mit Brüsseler Zentralregierung nach sowjetischem Vorbild und die Vereinigung zu einem großeuropäischen Superstaat mit nicht gewählter Regierung und Marionettenparlament, dauerhaft am Nasenring vorgeführt von Banken und Großkonzernen.

Sie sprechen von Freiheit und Wohlstand, bauen aber einen Überstaat auf, der die Freiheit gegen wenige staatlich gewährte Freiheiten austauscht. Einen Staat, der Sicherheit verspricht und dabei Armut erzeugt. Einen Staat, der immer mehr in unser Leben eingreift und uns immer mehr von sich und seinen scheinbaren Wohltaten abhängig macht. Einen Staat, der sich immer größere Stücke unseres persönlichen Eigentums einverleibt. Sie schaffen für uns einen Staat der weder lebenswert noch liebenswert ist.

Um die Destabilisierung der letzten einigermaßen stabilen Nationen voran zu treiben, beginnt der ESM mit der Plünderung der deutschen Steuereinnahmen in Kürze. Und Schäuble will ganz vorne mit dabei sein. Die ESM Bank wird zukünftig gemeinsam mit der Europäischen Zentralbank und der europäischen Kommission Europa kontrollieren.

Die Zustimmung zu diesem für den Bundestag später unkontrollierbaren ESM darf ohne Bescheidenheit als größte Glanzleistung zur schnellen Herbeiführung des Ruins der deutschen Staatsfinanzen betrachtet werden. Dafür gebührt den deutschen Parlamentariern und dem Marionettentheater in Karlsruhe unser besonderer Dank. Nicht vergessen sollten wir auch einen besonderen Dank an den amtierenden Bundespräsidenten, der uns ohne Unterlass „vorgauckelt“, wie frei und demokratisch dieses Deutschland doch ist.

Die wichtigste Frage aber lautet: Wer kontrolliert eigentlich den so allmächtigen ESM?

Nun, das ist sehr einfach zu beantworten. Im Gouverneursrat des ESM sind die Finanzminister eines jeden Eurolandes automatisch vertreten. Er wird von diesen Gouverneuren geleitet und vertreten. Die Position des ESM-Gouverneurs ist wesentlich mächtiger als die eines normalen nationalen Finanzministers. Im Verbund eine riesige Machtkonzentration.

Die Kämpfe um diese exponierte Position haben wohl hinter verschlossenen Türen während der Koalitionsverhandlungen bereits zu Beginn der Gespräche stattgefunden und dürften den größten Anteil an den zusätzlich getroffenen Geheimabsprachen beinhalten. Wie anders ist es zu erklären, dass der Wahlverlierer SPD sein Wahlprogramm dermaßen stark in den Koalitionsvertrag einbringen konnte, wenn nicht durch den Verzicht auf ein noch größeres Amt, auf eben diese Machtposition im ESM.

Der mächtigste Gouverneur ist selbstverständlich der des größten Anteilseigners. Deutschland hält laut Vertrag 27% der Anteile. Damit ist der deutsche Gouverneur der mächtigste innerhalb des Gouverneursrates. Er wird, im Verbund mit seinem Posten als nationaler Finanzminister zur ganz großen Nummer innerhalb Europas. Möglicherweise wird er sogar zur mächtigsten Person der gesamten EU, denn er hat die Macht über das Geld. Wer möchte sich Wolfgang Schäuble gerne mit solch riesigen Machtbefugnissen freiwillig vorstellen?

Zudem sollte man bedenken, dass sich diese Gouverneure ein geheimes, letztendlich völlig steuerfreies Gehalt in beliebiger Höhe selbst genehmigen können. Auch zweistellige oder dreistellige Millionengehälter sind kein Problem. Die vom Bundestag durchgewunkenen ESM Verträge erlauben das. Dieses vermutlich unverschämt hohe Gehalt geht dann mit 27% zu Lasten der deutschen Steuerzahler. Die Gouverneure sind zudem vor jeglicher Strafverfolgung geschützt. Jedes Verbrechen wäre denkbar. Der Gouverneur ginge immer straffrei aus. Volle Immunität lautet das Zauberwort. Damit wird deutlich, dass es beim ESM hauptsächlich um extreme Macht und um noch mehr Geld geht.

Die ESM Bank ist für ihre Mitarbeiter und Gouverneure quasi das Paradies der Steuerparadiese. Ein 24 Stunden und 7 Tage die Woche geöffneter Selbstbedienungsladen für ganz besonders Privilegierte. Während die deutschen Steuerbehörden gegen Steueroasen, Steuerhinterzieher und auch gegen normale Bürger die Kavallerie ausreiten lassen, schafft sich der Herr Finanzminister seine ganz eigene , rechtlich niemals belangbare Steueroase und sichert sein verkommenes Rest-Dasein gegen alle zukünftigen Probleme mit dem unbegrenzt gültigen Persilschein.

Selbst die Marionetten im Verfassungsgericht nickten freundlich bei diesem schändlichen Tun. Die Medien und die selbsternannte vierte Gewalt namens Presse schweigen still.

Spitzenpolitiker wie Schäuble bewegen sich in einem völlig rechtsfreien Raum. Sie schaffen sich diesen Raum einfach durch eigene Gesetze wie im Fall des ESM. Ist es nicht merkwürdig, dass trotz der Verschwendung vieler Milliarden an deutschem Steuergeld kein Aufschrei durch die Medien geht, nur weil angeblich Europa gerettet wird? Offensichtlich betrachten die Medien es als wichtiger, über eine Bischof auf finanziellen Abwegen zu berichten als über die finanzielle Zerstörung ganzer Staaten und die damit verbundene Versklavung der europäischen Völker.

Dabei rettet diese ESM Bank noch nicht einmal die Staaten. Das Geld geht vorrangig an Finanzoligarchen sowie die großen amerikanischen und europäischen Banken. Es geht aber auch an zwielichtige Finanzkonglomerate wie Hedgefonds und nicht zu vergessen die FED. Diese Finanzgrößen werden über kurz oder lang zu den Kreditgebern der ESM Bank werden und damit auch die Herrschaft über diese Superbank übernehmen. Dort wird dann auch die einzig mögliche Kontrolle über die Gouverneure statt finden. In welchem Interesse dann gehandelt wird, kann sich jeder selbst ausmalen.

Schäuble hängt sehr an diesem von ihm selbst geschaffenen Posten. Wegnehmen kann ihm diesen nur die Kanzlerin. Als deren quasi rechte Hand ist er in der komfortablen Position, dass Merkel einen loyalen und verlässlichen Vasallen wie ihn dringend braucht. Schäuble ist genau der Typ Mitarbeiter, der in Merkels Sinn völlig loyal ohne jeden Skrupel und absolut gewissenlos auch sehr prekäre Anweisungen ausführt.

Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten beobachten können, wie weitere lukrative Posten in diesem Bereich verteilt werden. So könnten SPD oder CSU darauf hoffen, den ebenfalls lukrativ bezahlten Stellvertreter der deutschen Gouverneurs zu stellen. Weitere gut bezahlte und mit Macht ausgestattete Pöstchen bei der EZB Bankenaufsicht sind ebenfalls noch vakant.

Die Voraussetzungen für diese Bankenaufsicht und damit für die weitere Zerstörung nationaler Strukturen, wurden bereits geschaffen. Die Übertragung weiterer existenzieller Kompetenzen an die EU und deren Apparatschik ist bereits in vollem Gange und wird sich weiter beschleunigen, wenn die große Koalition erst installiert ist.

Es bleibt abzuwarten, welche weiteren Schweinereien diese größte aller Koalitionen mit unseren Grundgesetz und unseren Steuergeldern noch anstellen. Sie haben ja jetzt 4 Jahre Zeit, Deutschland nach allen Regeln der Kunst mit einer komfortablen Mehrheit auszuweiden.

Trackback-Adresse für diesen Eintrag

Trackback-URL (Rechtsklick und Verknüpfungs-/Link-Adresse kopieren)

Noch kein Feedback

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit mit einer Spende. Vielen Dank!

Ich weise Sie ausdrücklich auf mein virtuelles Hausrecht hin

In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu meinen Netzseiten verboten! Für Nutzer und Besucher dieser Seiten gelten ausschließlich meine allgemeinen, im Impressum zu Kenntnisnahme hinterlegten Geschäftsbedingungen. WITHOUT PREJUDICE entsprechend UCC 1-308

Tagesenergie 93

Anschauen und nachdenken: Hellstorm

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

SPD-Chef Gabriel bestätigt: Psychiatrisierung und Geheimakten sind ein politisches Mittel !!

Unbedingt ansehen: Dieses Video ist 18 Jahre alt!!!!

Inhalte

"Von allen Erfindungen, die ersonnen wurden, um die arbeitenden Menschen zu betrügen, war keine wirkungsvoller als das Papiergeld."

Jetzt gleich bestellen

Suche

Video-Botschaft an Angela Merkel

Die Deutschenhasser

Strom ist Leben. Wer macht ihn teuer?

XML-Feeds

b2